Aktivierungsimpuls vor den Geschäften

//Aktivierungsimpuls vor den Geschäften
Aktivierungsimpuls vor den Geschäften

Project Description

Research & Data Competence stellte vor Geschäften in Wien Währing vom 3. Juli bis 8. Juli 2017 Kühlungsmöglichkeiten wie den „Ton-in-Ton Kühlschrank“ vor, um interessierte Personen für alternative Kühlungsmöglichkeiten während der Sommerhitze zu sensibilisieren. Betriebe und AnrainerInnen konnten von Kühlungseffekten alter und neuer Technologien profitieren. Diese Aktion trug zur Belebung des öffentlichen Raums an heißen Tagen bei. „Wüstenkühlschränke und „Wasserschaffeln“ (Lavoirs) wurden vor 15 Geschäften und Lokalen in Währing aufgestellt. Die Wüstenkühlschränke waren Ton-in-Ton-Töpfe mit einer Sandschicht zur Isolierung zwischen den Töpfen. Diese Kühlungsmethode konnte die Außentemperatur, je nach Standort und Untergrund um bis zu 10 Grad in den Gefäßen herabsetzen. Auf dem Tondeckel war ein Hinweis auf den Hauptstandort am Kutschkermarkt. Viele, vor allem ältere PassantInnen haben aufgrund dieser Maßnahme, Diskussionsbeiträge zu Kühlungsstrategien im Bezirk geliefert. Die emailierten weißen Lavoirs hat es früher in fast allen Haushalten zum Waschen oder abwaschen gegeben. Dieser Wiedererkennungseffekt war der „Türöffner“ für Gespräche zur Betroffenheit von Stadthitze.

Aktivierungsimpuls vor den Geschäften

Ein Wüstenkühlschrank vor einem Geschäft. © Research & Data Competence